Aktionsmobil „Saubere Hände“ hält im Klinikum Magdeburg

25.09.18

Von September bis Oktober ist der Truck der „Aktion Saubere Hände“ in ganz Deutschland unterwegs. Aus 180 Bewerbungen wurden dreißig verschiedene Standorte ausgewählt, die das Mobil nun anfährt. Am 25. September hielt es vor dem Klinikum Magdeburg und zeigte von 9.00 bis 17.00 Uhr die verschiedenen Facetten der Hygiene.

Besucher konnten ihr Wissen rund um das Thema „Händedesinfektion und Infektionsprävention“ testen und erweitern. Nicht nur die Mitarbeiter des Klinikums probierten ihr Können an den fünf Lernstationen im Truck aus. Auch viele Patienten und sogar eine Schulklasse schauten neugierig vorbei. Neben einem Kurzfilm und Hörspiel konnten sie Kreuzworträtsel lösen, am Tablet herausfinden, wie eine Venenverweilkanüle (PVK) gelegt wird und bekamen gezeigt, wie nach den fünf Indikationen Hände richtig desinfiziert wird. Die Devise dabei hieß „Aktiv selbst mitmachen und lernen“.

Für die Mitarbeiter des Klinikums in Olvenstedt fand zusätzlich ein Workshop statt, der ausschließlich von Pflegekräften, Ärzten und Hygienefachkräften besucht werden konnte. Hierbei wurden Inhalte vermittelt, um die Händedesinfektion zu verbessern und eine nachhaltige Sensibilisierung für das Thema zu entwickeln. Das Ziel ist es, langfristig Handlungsgrundlagen im Sinn der Patientensicherheit zu schaffen.

Im April nahm das Klinikum Magdeburg bereits am Aktionstag „Saubere Hände“ teil und ist derzeit mit dem Bronze-Zertifikat des Aktionsbündnisses „Saubere Hände“ ausgezeichnet.