Divertikulitis und Divertikelkrankheit

Divertikel sind Ausstülpungen der Darmschleimhaut.
 

 
 
Ihre Entstehung (meist im Krummdarm=Sigma) wird durch ballaststoffarme Ernährung, die Neigung zur Obstipation (Verstopfung) und Übergewicht begünstigt.

Krankheitsverlauf

Divertikel können über viele Jahre bestehen und nur leichte oder gar keine Symptome verursachen. Die Divertikulitis hingegen verursacht erhebliche Beschwerden. Wird sie nicht behandelt, können schwerwiegende Komplikationen die Folge sein:

  • Wandphlegmone (Vereiterung der Darmwand mit hohem Fieber)
  • Perforation (Durchbruch der Darmwand mit Übertritt von Darminhalt in die freie Bauchhöhle und Schockgefahr)
  • Verengung des Darms bis hin zum lebensgefährlichen Darmverschluss (Ileus)
  • Blutung aus dem Divertikel
  • (Verbindung zwischen dem Darm und z. B. der Harnblase)

 

Diese Komplikationen zwingen in aller Regel zur (Not-)Operation.


Wird die Notwendigkeit zur Operation rechtzeitig gestellt, ist in unserer Klinik eine laparoskopische Operation (Schlüssellochchirurgie/MIC) möglich. 

NEU ! Als Weiterentwicklung der Schlüssellochchirurgie ist jetzt auch diese Operation über nur einen operativen Zugang am Nabel möglich >>> siehe "narbenfrei" Operieren !
 
 
 
Patientenratgeber der  Gastro-Liga e.V.
 
Zum Ratgeber Divertikel des Dickdarms
 
 
 

Sprechen Sie uns an !  
Konsultieren Sie Unsere Sprechstunde ! 
Lassen Sie sich beraten ! 
Wir nehmen uns Zeit für Sie !