Checkliste für stationäre Aufnahme

Bitte bringen Sie für die stationäre Aufnahme folgende Unterlagen mit:

  • Einweisungsschein
  • Versicherungskarte
  • Allergiepass falls vorhanden
  • Medizinische Befunde (Brief des einweisenden Urologen, Röntgenbilder mit schriftlichem Befund, CT-Bilder mit schriftlichem Befund)
  • Aufstellung der aktuell eingenommenen Medikamente
  • 10 Tage vor Operationen sind gerinnungshemmende Medikamente abzusetzen und ggf. durch ähnlich wirkende Medikamente zu ersetzen (nur in Absprache mit dem ambulanten Urologen oder Hausarzt)
  • Das Diabetes-Medikament mit dem Wirkstoff Metformin sollte bitte in Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt oder ausgetauscht werden, wenn eine Narkose oder Kontrastmittelgabe vorgesehen ist.
  • Am Aufnahmetag werden Sie um 07.00 Uhr, nachdem Sie von der stationären Aufnahme gekommen sind, einem der urologischen Oberärzte vorgestellt. Dieser wird Ihnen in einem kurzen Gespräch die vorgesehene Therapie und den Ablauf des stationären Aufenthaltes nach Prüfung Ihrer Unterlagen erläutern.
  • Sollten Sie einen stationären Aufnahmetermin nicht wahrnehmen können (z.B. aufgrund einer Erkältungskrankheit) bitten wir Sie, den Termin über das Sekretariat rechtzeitig abzusagen/umzumelden
  • Bei Inanspruchnahme der Chefarztwahlleistung oder Beanspruchung eines Einbett- oder Zweibettzimmers bitten wir um vorherige telephonische Information.

Siehe auch hier