SucheMenu

Klinik für Notfallmedizin

Unsere Klinik ist Anlaufpunkt für Patienten mit akut auftretenden Erkrankungen, bei Verkehrs-, Haus- und Sportunfällen oder bei einer akuten Verschlechterung eines bekannten chronischen Krankheitsbildes.

Sie ist gleichzeitig Anfahrtsstelle für Notärzte, Rettungsdienste und Hubschrauber, und Notaufnahme für erkrankte Patienten mit einer Hausarztüberweisung oder Einweisungen aus anderen Einrichtungen.

Für die schnelle Einleitung aller lebensrettenden Maßnahmen stehen hier rund um die Uhr modernste diagnostische Einrichtungen, wie Computertomographie, Röntgen, Labor, Endoskopie, Sonographie, Herzkatheterlabor zur Verfügung.

Fachärzte und Schwestern sichern somit 24 Stunden eine optimale Versorgung unserer Patienten.

Stephan Singöhl

Notaufnahme

Herr Dr. med. Stephan Singöhl
Chefarzt der Klinik für Notfallmedizin

0391 79132000391 7913253

Notfallnummern

  • Notruf-Nummer: 112 
  • Polizei-Nummer: 110

bei Schwerem Unfall, Luftnot, Herzschmerzen, Lähmungen, Schlaganfall, Vergiftungen, Verbrennungen, Bewusstlosigkeit, Akuten Schmerzen

  • kassenärzlichen Notfalldienst 

bei Unwohlsein, Fieber, Grippe, Magen- und Darmerkrankung (im Akutfall auch den Notruf 112)


Beobachtungsstation

Rund 120 Patienten kommen täglich in die Notaufnahme. 60 Prozent von ihnen sind so schwer krank oder verletzt, dass sie stationär weiter versorgt werden müssen, andere gehen nach der Behandlung wieder. Patienten mit unklaren Symptomen können bis zu 24 Stunden beobachtet werden.

Ob leichte Gehirnerschütterung, leichter Brustschmerz, ein erhöhter Blutdruck, oder Exsikkose (Austrocknung) – in Fällen wie diesen empfiehlt es sich manchmal, die Patienten nach der Akutversorgung eine gewisse Zeit zu überwachen, ehe entschieden wird, ob sie stationär oder ambulant weiter behandelt werden. Dafür gibt es bei uns eine sogenannte Beobachtungsstation. Die müssen alle Kliniken vorhalten, wenn sie die Kriterien für eine erweiterte bzw. umfassende Notfallversorgung (Stufe 2 und 3) erfüllen.

Mindestens einmal am Tag ist jedes der sechs Betten belegt, die alle mit einem Überwachungsmonitor ausgestattet sind. Während des kurzen Aufenthaltes können auch Inhalationen oder Infusionen verabreicht werden. Rund um die Uhr ist dafür das stationseigene Pflegepersonal zuständig, das in engem Kontakt zu den Notärzten steht.

In den ruhigen Zwei­Bett­Zimmern fühlen sich Patienten gut aufgehoben, die so nicht länger als unbedingt notwendig in der Notaufnahme bleiben müssen. Das entlastet dort zugleich Ärzte und Pflegende. Sie können sich ausschließlich um die Akutfälle kümmern. Immerhin werden hier pro Jahr rund 45.000 Patienten versorgt.

Kontakt

Notaufnahme

Frau Yvonne Bühlig
Chefsekretärin der Klinik für Notfallmedizin

0391 79132010391 7913204

Standort

Gebäude B, Ebene 0

Anfahrt

Die gehfähigen Patienten können uns über den Haupteingang erreichen.

Anfahrtsweg für alle Liegendtransporte, Verlegungen oder gehbehinderte Patienten über den Wirtschaftshof mit direktem Zugang zur Notaufnahme.

Öffnungszeiten

24 Stunden Ansprechbarkeit von Ärzten und Schwestern.

Stellen Sie sich bitte auf Wartezeiten ein!

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir Patienten mit akutem Notfall bevorzugt behandeln.

Nach oben