SucheMenu

Akutschmerztherapie

Zu den Aufgaben des Akutschmerzdienstes (ASD) gehören die individuell angepasste   Schmerzenbehandlung nach Operationen oder Traumata, sowie die  Betreuung von Patienten mit akuten und chronischen nicht operationsbedingten Schmerzen. Zur Anwendung kommen dabei neben systemisch wirkenden Medikamenten  spezielle anästhesiologische Verfahren der Schmerzausschaltung:

  • PCA [mehr]
  • Rückenmarknahe Regionalanästhesieverfahren [mehr]
  • Periphere Nervenblockaden [mehr]

Alle Patienten werden vor ihrer geplanten Operationim Rahmen des Anästhesiegespräches  über die möglichen Alternativen der postoperativen Schmerztherapie eingehend informiert und aufgeklärt. Patienten mit einem speziellen schmerztherapeutischen Katheterverfahren werden durch unser Team  mindestens zweimal täglich betreut. 


Akute und chronische nichtoperationsbedingte Schmerzen

Auf Konsiliarbasis betreuen wir alle stationären Patienten, insbesondere Patienten in der:

  • Geburtshilfe (PDA zur schmerzarmen Geburt)
  • Orthopädie (Peridurale Injektion bei Bandscheibenvorfällen)
  • Patienten mit Schmerzen bei Tumorerkrankungen
  • Patienten mit Kopf- und Gesichtsschmerzen und sympathisch unterhaltene Schmerzsyndromen
  • VIGO (Bestandteil des Versogungszentrums für Interdiziplinäre Gastroenterologische Onkologie)
  • Palliativmedizin

Der Akutschmerzdienst wird durch Fachärzte für Anästhesiologie mit spezieller schmerztherapeutischer Erfahrung  sowie besonders geschultem Pflegepersonals sichergestellt.

Kontakt

Schmerztherapie

Büro Schmerztherapie

0391 79157000391 7913103

Nach oben

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie unseren Datenschutzregelungen (einschließlich der Verwendung von Cookies und anderen Technologien) zu.