SucheMenu

3D-Röntgensystem EOS

Als eine von wenigen medizinischen Einrichtungen in Deutschland verfügen wir über das 3D-Röntgensystem EOS. Dieses neue innovative Abbildungsverfahren ist aus einer Nobelpreis prämierten Erfindung entstanden: Es ermöglicht eine Ganzkörperaufnahme des Skeletts direkt aus der individuellen und schmerzfreien Körperhaltung eines Patienten.

Dank geringer Strahlenbelastung, kurzer Aufnahmezeit bei Ganzkörperaufnahmen, der Skelettdarstellung in natürlicher Haltung und wirklichkeitsgetreuer dreidimensionaler Bildrekonstruktion verbessert EOS die Diagnostik, Therapieplanung und Verlaufskontrolle erheblich.

Vorteile für den Patienten:

Die EOS Technologie kommt mit einer sehr geringen Strahlenbelastung aus - die Strahlendosis um bis zu 10-mal geringer als im Vergleich zu herkömmlichen Röntgensystemen, ohne Kompromiss in der Bildqualität.

EOS ist stressfrei.

EOS ist schnell.

Ein Ganzkörperscan dauert nur rund 20 Sekunden bei Erwachsenen und nur 10

Sekunden bei Kindern.

Das Bild kann direkt ausgewertet werden.

Vorteile für den Arzt und den Patienten:

EOS liefert äußerst detaillierte, hochwertige Bilder, die es dem behandelnden Arzt erleichtern, das bestehende Problem in seiner Gesamtheit zu sehen, zu diagnostizieren und danach behandeln zu können. 

Ein von EOS hergestelltes Bild ist ein 1:1 Ganzkörperbild in der typischen stehenden Position. Ein EOS Bild wird dem Arzt als ein zusammenhängendes digitales Bild bereitgestellt, anstelle von mehreren einzelnen, zusammengesetzten Bildern.

Im Gegensatz zu konventionellen Aufnahmen kommen beim EOS Bild keine vertikalen Verzerrungsfehler vor, welche die Längenmaße beeinflussen können.

EOS ist dazu fähig, die Haltung des Skeletts in 3D darzustellen und somit sehr genaue medizinische Daten für die Behandlungsplanung zu liefern.

Nach oben

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie unseren Datenschutzregelungen (einschließlich der Verwendung von Cookies und anderen Technologien) zu.