SucheMenu

Spezielle Operationsmethoden

Bei der Behandlung von Verletzungen des Beckenringes verwenden wir externe und zahlreiche interne Stabilisationsmethoden.

Verletzungen der Hüftpfanne (Acetabulumfrakturen) werden nach bildgebender Diagnostik (3D-Oberflächenrekonstruktion) intern stabilisiert.

Zur Behandlung von Frakturen der langen Röhrenknochen kommen moderne intramedulläre Osteosyntheseverfahren durch Titanimplantate zur Anwendung (modernste Form der sogenannten Marknagelung).

Geeignete Gelenkbrüche können minimal-invasiv unter arthroskopischer Kontrolle (Gelenkspiegelung) stabilisiert werden.

Rekonstruktion großer unfallbedingter Gelenkknorpelschäden durch Knorpel-Knochen-Transplantationen.

Seit Oktober 2007 ist die Klinik für Unfallchirurgie "Knorpel-Knochen-Transplantionszentrum" mit Unterstützung durch das Zentrum für Orthopädische Wissenschaften München.

Kontakt

Unfallchirurgie

Frau Nicole Mäter
Chef- und Gutachtensekretärin des Zentrums für Unfallchirurgie und Orthopädie

0391 79144010391 7914403

Nach oben

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie unseren Datenschutzregelungen (einschließlich der Verwendung von Cookies und anderen Technologien) zu.