SucheMenu

Darmkrebszentrum

Das Klinikum Magdeburg ist Kernleistungserbringer im von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifizierten Darmkrebszentrum Magdeburg. 

Das Darmkrebszentrum Magdeburg ist ein Versorgungsnetzwerk, welches von der Klinikum Magdeburg gGmbH initiiert wurde und eine Kooperation des Klinikums und niedergelassener Fachärzte, zweier Institute des Universitätsklinikums Magdeburg und anderer Kooperationspartner darstellt.

Wir sind in Magdeburg und im Umland das erste im Jahr 2007 nach diesen Qualitätsmaßstäben zertifizierte Darmkrebszentrum. Das Ziel des Darmkrebszentrum ist die Sicherstellung und Weiterentwicklung der Patientenversorgung auf höchstem Niveau. Das beinhaltet die hochqualifizierte Prävention, Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge bei benignen und malignen Erkrankungen des Darms.

Für Darmkrebspatienten bedeutet das konkret, dass sie am Darmkrebszentrum unseres Klinikums alle Leistungen erhalten, für die man anderweitig einzelne Anlaufstellen konsultieren muss. Dies betrifft neben der chirurgischen und endoskopischen Therapie von Darmkrebserkrankungen auch alle anderen Formen der Krebstherapie wie Chemotherapie oder Bestrahlung. Darüber hinaus werden zahlreiche weitere Leistungen von der Früherkennung bis zur Nachsorge angeboten. Weiterhin gehören unter anderem eine wirksame Schmerzbehandlung durch Schmerztherapeuten, soziale Beratungs- und Hilfsangebote, die Organisation der Rehabilitation (Kur) ebenso dazu wie spezielle Hilfen für Menschen, die einen künstlichen Darmausgang erhalten. Die Patienten können sich auch zu Ernährungsfragen beraten lassen und bei Bedarf eine psycho-onkologische Betreuung in Anspruch nehmen. 


Leistungsspektrum

Diagnostik

  • Sonografie, Kontrastmittel- und Endosonografie
  • moderne, hochauflösende Endoskopie-Einheit (z. B. Narrow Band Imaging-Technik, HDTV-Bildschirme)
  • hochauflösende Computertomografie (CT)
  • virtuelle Koloskopie
  • moderne Kernspintomografie (3.0-Tesla)
  • sonografisch/CT-gesteuerte Gewebepunktionen (Biopsien)
  • Nuklearmedizin

Therapeutische Maßnahmen

  • endoskopische Abtragung von Darmpolypen (Polypektomie, Mukosektomie)
  • laparoskopische („minimal-invasive“) Operation von Dick- und Enddarmkrebs
  • Minimal-invasive roboter assistierte Operation (da Vinci ®) von Dick- und Enddarmkrebs
  • klassische, „offene“ Operation von Dick- und Enddarmkrebs
  • transanale endoskopische Mikrochirurgie (u.a. TEM und taTME)
  • Metastasenchirurgie (z. B. bei Leber- und Lungenmetastasen)
  • Implantation venöser und arterieller Portsysteme
  • nicht-operative, lokale Therapie von Lebermetastasen (Radiofrequenzablation (RFA), Chemoembolisation (TACE))
  • palliative Strahlentherapie von Dick- und Enddarmkrebs (z. B. bei Knochenmetastasen)
  • palliative, systemische Schmerztherapie mit Radionukliden (z. B. Samarium)
  • systemische medikamentöse Tumortherapie (Chemotherapie) unter Einsatz moderner Antikörper; primär systemisch (neoadjuvant), nach Operation (adjuvant) oder palliativ
  • stationäre Palliativbehandlung zur Beschwerdelinderung und Sterbebegleitung
  • CT-gesteuerte Thermoablation (Abtragung) von Metastasen

Pathologisch-anatomische Befundung/Labor

  • histologische Diagnose
  • Schnellschnittdiagnose
  • Tumor-Zytologie
  • Bestimmung von Prognosefaktoren
  • Tumormarker-Analyse
  • umfangreiche Laboruntersuchungen im hauseigenen Labor

Psychosoziale Betreuung

  • Ernährungsberatung
  • Stoma-Sprechstunde
  • Palliativmedizin
  • Schmerztherapie
  • Physiotherapie
  • Psychoonkologie
  • Sozialdienst
  • Seelsorge

Wissenschaftliche Aktivitäten

  • Teilnahme an nationalen und internationalen Studien (Molekulare Signaturen beim KRK, CHARTA, CICERO, Panama; Cetuximab, Scan - Studie, Famkol u.a.)
  • regelmäßige Fortbildungen
  • interdisziplinäre Tumorkonferenz
  • Ausrichtung von Patiententagen und -fortbildungen

Auf einen Blick

Kontakt

Herr Daniel Kliese
Koordinator Darmkrebszentrum

0391 79142010391 7914203

Station

D1.1

Kolo-Rektale Chirurgie, Bauchchirurgie

VIGO - Versorgungszentrum für interdisziplinäre gastroenterologische Onkologie und Tagesklinik Onkologie

0391 7915610

Sprechstunden

Darmsprechstunde

Montag ab 12 Uhr

Anmeldung unter

0391 7913240

oder

0391 791 4201

Sie können sich nach Überweisung Ihres Hausarzt beraten und behandeln lassen. Zentrale Anlaufstelle und Kontaktpunkt ist die Fachambulanz im Klinikum Magdeburg. Die Fachambulanz erreichen Sie telefonisch unter

0391 7913240

Nennen Sie bei der Terminvereinbarung das Stichwort Darmsprechstunde.

Endoskopiesprechstunde

Mittwoch ab 8 Uhr

Anmeldung unter

0391 7914201

Sie können sich nach Überweisung Ihres Hausarzt beraten und behandeln lassen. Zentrale Anlaufstelle und Kontaktpunkt ist die Fachambulanz im Klinikum Magdeburg. Die Fachambulanz erreichen Sie telefonisch unter

0391 7913240

Nennen Sie bei der Terminvereinbarung das Stichwort Darmsprechstunde.

Nach oben

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie unseren Datenschutzregelungen (einschließlich der Verwendung von Cookies und anderen Technologien) zu.