SucheMenu

Prostatakrebszentrum

Das Prostatakarzinom (PCa) ist mit 25,4 % aller diagnostizierten Krebserkrankungen die häufigste Krebserkrankung des Mannes in Deutschland. Jährlich erkranken etwa 60.000 Männer in Deutschland neu an diesem Tumor. In Sachsen-Anhalt sind es etwa 7.500 Fälle /Jahr  mit einer Rate von  405/100.000 ( Stand 2015 Quelle: Das gemeinsame Krebsregister der Länder Berlin Brandenburg Mecklenburg-Vorpommern , Freistaat Sachsen , Sachsen Anhalt und Thüringen) . Bei den tödlich verlaufenden Tumorerkrankungen bei Männern steht das Prostatakarzinom mit 11,3 % in Deutschland an zweiter Stelle.
Die Koordination und Kooperation zwischen dem ambulanten und stationären Bereich ist eine vor allem beim Prostatakarzinom entscheidende Vorgehensweise. Wir arbeiten eng mit den niedergelassenen Urologen der Region zusammen und stehen im regen Erfahrungs- und Kommunikationsaustausch. Davon profitieren unsere Patienten. Als Haus der Schwerpunktversorgung und einer urologischen Abteilung mit überregionaler Kompetenz und Vernetzung sind wir bedacht unseren Patienten sowohl eine individuelle -  als auch moderne Therapieansätze anzubieten. Dies gewährt unseren Patienten ein hohes Maß an Sicherheit und Individualität.

 

Leistungsspektrum

Als modernes Haus stehen uns die neuesten Möglichkeiten an Diagnostischen Maßnahmen einschließlich CT und MRT zur Verfügung.
Das Institut für diagnostische und interventionelle Therapie ist komplett digitalisiert. Die digitale Bilderstellung und –bearbeitung, Speicherung und Befundung (Spracherkennung) wird durch ein modernes RIS und PACS gewährleistet.

Kognitive Fusionsbiopsie der Prostata

Die Biopsie der Prostata wird jenach medizinischen Vorerkrankung sowohl stationär als auch ambulant durchgeführt. Der Patient kann sich zwischen örtlicher lokaler Betäubung oder für eine allgemeine Narkose entscheiden.
 

Minimal-invasive roboter assistierte Operation (da Vinci ®)

Da wir seit 10 Jahren (Start 2011) die Roboter-assistierte, minimal-invasive Operationstechnik mit dem „da Vinci® 4-Arm-Si-HD-System“ am Haus in Umsetzung haben, verfügen unsere Operateure über einen sehr breiten Erfahrungsschatz gepaart mit hoher operativer Kompetenz.

 

Strahlentherapie

Ist eine Strahlenbehandlung notwendig, kann diese Behandlung in Kooperation mit der Praxis für Strahlentherapie in Magdeburg durchgeführt werden.
 

Medikamentöse Tumortherapie

Die medikamentöse Tumortherapie wird auf jeden Patienten individuell angepasst. Dies erfolgt entweder ambulant in den urologischen Praxen unserer Kooperationspartner oder in der onkologischen Abteilung unseres Hauses.
 

Kontakt

Urologie und Kinderurologie

Frau Cornelia Huhn
Chefsekretärin der Klinik für Urologie und Kinderurologie

0391 79139010391 7913903

Zertifikat

Nach oben

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie unseren Datenschutzregelungen (einschließlich der Verwendung von Cookies und anderen Technologien) zu.