SucheMenu

Wir sind stolz auf unsere überwiegend Hebammengeleitete Geburtshilfe

03.05.2021
Heike Schäfer (links) und Simone Olbrich unterstützen als Hebammen seit der ersten Stunde das Team der Geburtshilfe im Klinikum Magdeburg.

Es sind die klassischen Sinnbilder für die Geburt, die Heike Schäfer (links im Bild) und Simone Olbrich hier präsentieren: Den Storch und ein Pinard-Rohr. Die beiden Frauen sind Hebammen – und das seit der ersten Stunde des Klinikums Magdeburg. „Ich habe im September 1989 hier angefangen“, erinnert sich Heike Schäfer. Simone Olbrich kam im September 1990 dazu. Heute gehören 25 Hebammen zum Team der Geburtshilfe im Klinikum Magdeburg. 
„Das ist ein Beruf, der jeden Tag anders ist und schöne, positive Erlebnisse mit sich bringt“, sagen die erfahrenen Hebammen. In mehr als 30 Jahren Berufserfahrung haben sie sehr vielen Babys auf die Welt geholfen. „Ich durfte sogar meine Schwester bei der Geburt ihres Kindes begleiten“, berichtet Simone Olbrich von einem Berufserlebnis, das ihr besonders präsent geblieben ist. Heike Schäfer wiederum erinnert sich gut an jene Mutter, deren drei Kinder zufällig alle mit Hilfe von Schäfers Hilfe geboren worden sind. 
Kaum ein Beruf bringt so viel positive Energie mit sich wie der der Hebamme. Am Mittwoch, 5. Mai 2021, ist der internationale Hebammentag. Er wurde eingeführt, um Hebammen und ihre Arbeit zu ehren und auf die Bedeutung der Hebammen für die Gesellschaft hinzuweisen.
Das Klinikum Magdeburg ist stolz auf seine überwiegend Hebammengeleitete Geburtshilfe. Im Jahr 2021 wurden bis zum Mai mehr als 430 Geburten entbunden. 

 

Im Klinikum Magdeburg werden jährlich rund 1400 Kinder geboren. Bei der Entbindung darf eine Begleitperson anwesend sein.
In der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe werden zusätzlich zu normalen Geburten auch Risikoschwangerschaften wie beispielsweise bei Mehrlingen oder Schwangerschaftsdiabetes betreut. Im Klinikum Magdeburg bieten wir eine 24-Stunden-Präsenz von Hebammen, Kinderschwestern und Fachärzten der Bereiche Gynäkologie, Pädiatrie und Anästhesie.

Kontakt

Frau Diplom-Journalistin Kathleen Radunsky-Neumann
Unternehmenskommunikation

0391 79121060391 7912103

Nach oben